22. August 2016

"Bärentöter"-Jäckchen 2.0 | Teil 3: Pins und Patches



So ganz eigentlich hatte ich zuerst überlegt ein paar von den Patches und Pins von meiner alten Jacke auf die neue zu machen, aber ich bringe es nicht übers Herz da irgendetwas dran zu ändern, ganz ehrlich. Deshalb musste neuer geiler Scheiß her! 
Mir fällt grade auf, dass grade mal drei Pins gekauft sind, die derzeit an meiner Jacke hängen, alle anderen sind von mir. 
Dieses Stück Pizza mit Augen drauf (s. unten) habe ich ganz einfach mit Textilfarben auf ein altes, weißes Baumwoll Bettlaken von meiner Oma gemalt, doppelt gelegt und dann mit der Nähmaschine außenrum genäht und versäubert.
Gekauft ist oben die Pyramide mit dem Auge, dieses Zeichen links darunter (beides von Disturbia) und das Hoverboard, was sogar ein Geschenk war :D
Alle anderen Pins und der Button sind von mir, teilweise aus Shrink Plastic und teilweise aus Kupfer. Das Dreieck ist z.B. emailliert, d.h. ich habe einen dreieckigen Rahmen aus Kupfer gebaut und den mit Emailfarben, die hauptsächlich aus Glas bestehen, befüllt und dann ein paar Minuten bei 800°C in den Ofen gesteckt. 

Das bärtige, langhaarige Gesicht oben, ist Troy Sanders von Mastodon. Er soll ebenfalls noch emailliert werden, da ich aber keinen Ofen zuhause habe der 800°C schafft, muss ich leider warten bis ich in der Schule wieder die Gelegenheit dazu bekomme. Ihm sollen außerdem die anderen drei Bandmitglieder noch folgen :)
Eigentlich wollte ich die Gesichter, wie gesagt, emaillieren aber irgendwie gefällt mir diese Kupferoptik auch ganz gut, ich denke ich mache eine Silikonform von allen und kann dann mal alles ausprobieren :D

Ich werde dann noch mal einen extra Blogpost schreiben wie ich Troy hergestellt habe, da will ich ein bisschen näher ins Detail gehen. Hat echt Spaß gemacht aber sehr lange gedauert! 


So das war jetzt jedes Detail zu meiner Jacke, ich bin bis jetzt sehr glücklich mit ihr, aber sehr wahrscheinlich wird sich das ein oder andere noch ändern, dazu oder auch weg kommen. Aber erstmal bin ich glücklich einen einigermaßen würdigen Nachfolger für mein Bärentöter-Jäckchen gefunden zu haben :D

14. August 2016

"Bärentöter"-Jäckchen 2.0 | Teil 2: Druck und Zuckerguss


Wie versprochen geht es hier weiter mit meinem kleinen mini Tutorial darüber, wie ich den MASTODON Druck hinten auf meine Jacke drauf bekommen habe, mit nichts weiter als meinen Händen! o.o
Ok, ok und Doppelseitigem Klebeband, Papier, Drucker, Skalpell, Lineal, Schneidematte, Schere, Pappe, Textilfarbe und einem Pinsel - mehr aber nicht!
Später erzähl ich dann noch ein bisschen was zum Zuckerguss.

Also, zu allererst habe ich mir den Mastodon Schriftzug in der gewünschten Größe ausgedruckt. Danach mit dem Doppelseitigem Klebeband von hinten über den Schriftzug geklebt, sodass jeder Buchstabe ausreichend bedeckt war, aber das Klebeband sollte nicht überlappen und sollte Kante an Kante liegen. Jetzt konnte ich vorsichtig mit einem scharfen Skalpell auf einer Schneidematte die Buchstaben ausschneiden ...M-A-S-T-O-D-O-N... .
Als das erledigt war habe ich ein Stück dicke Pappe in die Innenseite der Jacke gepackt und genau da platziert wo später der Schriftzug hin soll. Dadurch konnte ich die Jacke wesentlich gerader ziehen um die Schablone möglichst faltenfrei aufbringen zu können.


Ok jetzt wird es spannend, nun konnte ich vorsichtig auch den andere Teil des Doppelseitigen Klebebands, Buchstabe für Buchstabe ablösen und fest auf den Stoff drücken. 


Uiii und da kommt auch schon die Textilfarbe ins Spiel. Die Farbe ist echt perfekt dafür, denn sie ist von der Konsistenz her wie Acrylfarbe - also ein bisschen fester und lässt sich gut mit einem festen Borrrstenpinsel auftupfen.
Jetzt nur noch schön trocknen lassen, vorsichtig die Schablone abziehen und bäm da bäm fertig ist der Schriftzug auf der Jacke! Von dem ich leider nur ein Foto mit Zuckerguss habe, aber ich denke es ist durchaus erkennbar ;)


Von dem eigentlichen Auftragen mit Silikon habe ich leider keine Fotos gemacht, weil man dabei echt schnell arbeiten muss, bevor die Masse erstarrt und unbrauchbar wird. Das Silikon was ich verwendet habe war besonders schlimm, entweder zu lange dünn oder zu schnell fest - war etwas tricky mit dem Härter, den man dazu geben muss. Vorne sieht man auch ganz gut, dass es etwas zu lange flüssig war, da hier der Zuckerguss mehr gelaufen ist, als hinten. Insgesamt habe ich zwei Schichten Silikon aufgetragen und bin mit dem Ergebnis relativ zufrieden, wie gesagt vorne ist es leider etwas viel gelaufen, aber es gefällt mir immer besser :)
Ich habe erst mit der Rückseite angefangen und mir dafür ca. 100ml Silikon angemischt und mit einem Holzspatel aufgetragen und auch runterlaufen lassen, dass so tolle Nasen entstehen. Aushärten lassen und dann war schon die Vorderseite dran, gleiches Prinzip. Ganz zum Schluss habe ich noch eine dritte Schicht aufgetragen und diese über beide gleichmäßig verteilt und wieder etwas laufen lassen. Trocknen lassen und fertig!



Ganz schön viel Arbeit für eine Jacke, aber so ist das eben wenn man etwas Schönes haben will. Damit ist es aber noch nicht getan, denn die selbstgemachten Pins und Patches fehlen auch noch.. dazu gibt es wohl jetzt noch einen Teil, also beim nächsten Mal wisst ihr mehr :D

12. August 2016

"Bärentöter"-Jäckchen 2.0 | Teil 1: Wtf?


Ihr kennt das bestimmt - ihr habt irgendein Lieblingsteil von dem ihr euch einfach nicht trennen könnt, was aber nicht mehr passt oder ihr euch einfach nicht mehr so recht drin wohlfühlt aufgrund von Alter oder Neubesinnung. Wie auch immer :D


Mir geht es so mit meiner damals, mit 16 bis 20?! Jahren, heißgeliebten gelben Jacke. Die ich liebevoll "Bärentöter"-Jäckchen getauft habe, warum weiß ich auch nicht. Feststeht ich liebe das Teil immer noch auch wenn ich es nicht mehr trage und kann und will mich beim besten Willen nicht davon trennen.
Allein die Tatsache, dass ich mir den Stoff ausgesucht hatte und meine Mutter mir das Ding selbst genäht und an den Leib schneiderte und ich Stunden damit verbracht habe diese komischen Fussel da herzustellen, wird es mich niemals überkommen auch nur daran zu denken es wegzugeben.
Außerdem die mühsame Ansammlung von verschiedenen Patches und Ansteckallerlei - quasi die Trophäen Sammlung! :D

Nun bin ich wirklich schon seit Jahren auf der Suche nach einer adäquaten Alternative, denn dieser gelbe Bouclé Stoff geht für mich gar nicht mehr :D das hat zu meiner Trash-Punk-Alternativ-whatever Phase gepasst, aber jetzt brauch die Anni endlich ein neues Jäckchen :D


Also, bin ich schon seit gefühlt 100 Jahren auf der Suche nach einer Jacke, die sich als Basis meines Gesamtkunstwerkes würdig erweist - und um nicht wieder meiner Mutter mit so einer Aufgabe behelligen zu müssen :D


Also gut, vor ein paar Monaten habe ich mir dann mal ein paar Jacken bestellt und die Jeansjacke ist es geworden. Eigentlich wollte ich ja wieder so etwas blazerartiges, da ich das immer sehr cool fand die ganzen Pins auf dem Kragen zu verteilen, aber naja wenn es nichts Gutes gibt, dann gibt es nichts. Also Jeansjacke! Was ich dann gar nicht mehr so schlecht finde, weil ich mir eh schon längst mal etwas Metal "kuttenartiges" zulegen wollte. Ich schreibe "kuttenartig" weil ich diese übertriebenen Metal-Kutten, übertrieben finde, weil sie so mannsweibig daher kommen, ach verdammt ihr wisst schon! :D
Deshalb habe ich angefangen mir aus meiner gekauften Jeansjacke etwas zurecht zu bauen, was meinem Stil entspricht und metallig ist.
Und was ganz wichtig von Anfang an war, ich wollte pinken herunterlaufenden Zuckerguss auf der Jacke haben, der mir über die Schultern läuft! Ich brauch ja nicht mehr zu erwähnen das ich ein Faible für Zuckerguss habe ;)


Hier seht ihr mein erstes Testobjekt - ich habe ein Jeanshemd einfach mal mit Silikon Zuckerguss dekoriert, mir hat dann aber leider der Schnitt  überhaupt nicht mehr gefallen und auch der Fluss des Zuckergusses nicht, sodass es erst mal beiseite gelegt wurde.
War vielleicht auch etwas viel mit den angedeuteten Zuckerperlen, die ich auch deswegen erstmal bei der neuen Jacke weggelassen habe, bis mir eine "elegantere" Alternative einfällt ;)


Achja, damit es auch zum Metal Thema passt, kam als erstes mal ein "Druck" von meiner Lieblingsband hinten drauf. Den habe ich natürlich auch selbst gemacht. Da mir dieser Blogpost aber schon wieder zu lange wird und ich eure Aufmerksamkeit nicht verlieren will, schreibe ich über den Rest der Jacke, wie Druck, Silikon Zuckerguss und Pins bzw. Patches in den nächsten Blogpost(s) :)




10. August 2016

Mystische Alchemie Kupfer Ringe



Oh yeah jetzt gibts wieder Schmuck!
Gestern für euch frisch fotografiert und online gestellt, gibt es drei Ringe aus Kupfer jetzt in meinem Etsy Shop. Die Dreiecke sind Symbole aus der Alchemie, welche die vier Elemente repräsentieren, je nachdem wie sie getragen werden.
Den Ring den ihr hier oben seht, steht gerade in der Form wie er getragen wird, für das Element Wasser. Trägt man den Ring andersherum am Finger, also mit der Spitze nach oben, steht er für das Feuer.


Dieser Ring verkörpert das Symbol für Luft, zeigt die Spitze jedoch nach unten ist es das Symbol für Erde.


Der Kreis ist das Symbol einer idealen Ordnung, jeder Punkt hat die gleiche Distanz zum Zentrum. Es gibt kein Vorne und Hinten, kein Anfang und auch kein Ende. 

Die Oberfläche des Kupfers ist oxidiert und so belassen, es mutet so an als ob die Ringe schon ein paar Jahrhunderte gesehen hätten und erhalten dadurch zusätzlich nochmal etwas Mystisches.

Kupfer ist wirklich ein toller Werkstoff und hat so viele Farbspektren, das jeder Ring allein schon anhand seiner Farbe nicht dem anderen gleicht. Die Farbe durch die Oxidation entsteht beim Bearbeiten mit der Flamme. Natürlich könnte ich die Ringe auch abbeizen und würde so an die "reine" Kupferfarbe gelangen, aber die ist leider nicht sehr beständig. Außerdem würden sie dann nicht mehr so schön antik aussehen :)

Schaut mal bei Etsy vorbei, hier gibt es alle drei Ringe und es werden bestimmt noch ein paar mehr :)






26. Juli 2016

Langhaariger Mann mit Bart -hrhr- Wachsmodell Ring


äoäääh!
Jetzt zu meinem derzeit liebsten Teil und meiner liebsten Arbeit, deren Vollendung ich leider erst nach den Sommerferien vornehmen kann, arrrghh!
Zwei Wochen vor Ende des Schuljahres haben wir endlich mit dem Wachs schnitzen für Gussringe angefangen! ENDLICH! Darauf habe ich mich wirklich schon von Anfang an gefreut :D
Es ist von der Art her dem Modellieren mit Fimo ähnlich, aber wenn dann der Ring in Metall gegossen wird, erhält man natürlich viel mehr Stabilität als mit Fimo je möglich wäre. Das hat mich ehrlich immer angekotzt, das ich gute Ideen für Ringe hatte, aber nicht umsetzen konnte und/ oder das Material zu instabil war. Natürlich will ich mein geliebtes Fimo nicht verteufel, NIEMALS! xD, aber für Ringe ist es wirklich nur wenig zu gebrauchen und wenn dann müssen die Ringe schon dicke Klöpper- oder offen federnd sein, damit sie nicht wenn man sie schief anguckt zerbrechen :/

Ok also ihr seht, ich konnte es nicht erwarten mit dem modellieren von dem Wachsmodell für den Guss endlich zu beginnen! 

Ich habe schon lange verschiedene Ideen für Gussringe im Kopf, unteranderem eine Ansammlung von hübschen, langhaarigen, bärtigen Männern :D worunter auch dieser hier fällt. Ich hab mitlerweile drei oder vier kleine Skizzenbücher, von denen ich meistens eins wenn ich unterwegs bin dabei habe, da sammeln sich die Ideen am besten. 


Es gibt verschiedene Sorten von Wachs, mit verschiedenen Härtegraden.  
Wir haben hartes und mittelhartes Wachs verwendet, es gibt aber auch weiches Modellierwachs, das dem klassischen Modellieren, wie mit Fimo, am nächsten kommt. Für Ringe kann man "Ringprofilstangen" kaufen, die haben alle schon ein Loch in der Mitte und können je nach Breite des Ringes, abgesägt- und dann bearbeitet werden wie man möchte. Hier sehr ihr ein bereits abgesägtes Stück Rohling.

Zum modellieren der harten Profilstangen haben wir ganz normal unser Werkzeug verwendet. Am besten funktionieren da grobe Feilen beispielsweise, wenn man viel Material abtragen will. Skalpell oder Lötkolben eignen sich auch auch sehr gut zum bearbeiten. 
Für mich ist es nur sehr ungewöhnlich gewesen, dass ich nichts "eindrücken" konnte wie beim Fimo, aber ich denke ich werde mir auch nochmal Modellierwachs besorgen und das testen - es soll wohl auch mit Bienenwachs gehen.


Wenn dann der Wachsring fertig ist, wie meiner hier, kann er abgeformt werden z.B. mit Silikon eine Form von ihm herstellen oder er wird direkt gegossen. Beim Gießen wird der Wachsring in Gips eingebettet und dann ausgebrannt, also bleibt jetzt von diesem Wachsring nichts mehr übrig!
Danach wird dann in die entstandene Hohlform gegossen und daraus entsteht dann hoffentlich ein super schöner Silberring! :)
Das Gießen machen wir leider nicht selbst, die Ringe werden alle an eine Gießerei geschickt und bekommen wir nach den Ferien wieder. Aber wir werden auch nach den Ferien selbst etwas gießen und das kann ich auch schon kaum abwarten :D




18. Juli 2016

Silber Medaillon



Ferien sind was feines, endlich komm ich mal dazu all den Kram zu erledigen, der liegengeblieben ist und meine To Do Liste schrumpft immer mehr :)
Wie schon im vorletzten Post angekündigt, hau ich in nächster Zeit ein paar Posts über vergangene Arbeiten aus der Werkstatt raus, damit ihr mal seht dass ich hier nicht nur faul rumliege und mir die selten auftauchende Sonne auf den Bauch scheinen lasse :D
Deshalb hier das Medaillon das ich gemacht habe.
Als es in der Werkstatt hieß, wir machen ein Medaillon hatte ich schon ein bisschen Schiss davor, denn irgendwie wirkte die Herstellung eines Medaillons doch etwas einschüchternd auf mich :D
Aber im Endeffekt ist es wirklich gar nicht so schwer, zunächst haut man die Ronden aus einem Stück Blech aus, danach werden sie aufgetieft, d.h. sie bekommen eine Wölbung. Dann walzt man sich einen Vierkantdraht dünner, biegt ihn zu zwei Ringen, lötetsie auf die Kanten der Ronden, Ösen oben- und Verschluss unten dran und Stempel rein - fertig ist das Ding! ;)
Naja ganz so einfach ist es nicht, aber ich will euch ja nicht mit Details nerven! 
In jeder Seite ist noch ein kleinerer Ring eingeklemmt, hinter die man z.B. ein Foto stecken kann.
Das Medaillon besteht aus 925er Sterling Silber und ist bis jetzt das größte Teil was ich je aus Silber gemacht habe, daher hatte ich noch mehr Respekt vor der Aufgabe! Ich bin aber wirklich sehr zufrieden wie es schlussendlich geworden ist und es nahm mir noch ein Stück mehr die Angst mit Edelmetallen zu arbeiten :D


14. Juli 2016

Neues von Redbubble



Und heute wieder aus der beliebten Kategorie: "Neues von Redbubble" 
- okay, so neu ist es nicht mehr, verzeiht, aber ich komme wirklich momentan nicht hinterher! xD
Bei Redbubble gibt es endlich Kleider! Whoop Whoop, wurde auch Zeit und ich finde die Prints sehen auf den Kleidern richtig geil aus! 
Ansonsten gibt es jetzt neu: Tops, Chiffontops - wohl eher sowas wie eine Bluse, und ein Longshirt. 
Alles sehr geile neue Sachen, bis auf das Longshirt (nicht auf dem Bild) was ich persönlich ganz grausam finde.. :D aber ich lasse mich da gerne eines besseren belehren, falls mir wirklich jemand zeigen kann, dass es auch gut aussehen kann wenn man es trägt ;)

Schaut wie immer gerne rein, vlt. findet ihr ja was, die Auswahl wird ja schließlich immer riesiger. 

Das wars auch schon von mir, mehr wollte ich gar nicht! :D


13. Juli 2016

Kupferring mit synthetischem Rubin



Puh, ich habe komplett vergessen (eher verdrängt) wie anstrengend und zeitaufwändig Schule sein kann! Langsam komm ich mal ein bisschen zur Ruhe, denn ab nächster Woche gibt es endlich Sommerferien und deshalb ist schon jetzt nicht mehr so viel Action.
Ich hab wirklich viel neues gelernt und mich ärgert es, dass ich einfach nicht dazu komme regelmäßig darüber zu schreiben. Meine Abende sehen derzeit so aus, dass ich nach Hause komme, Schulkram, Haushalt, Couch und dann Bett. Traurig aber wahr :D
Deshalb will ich das jetzt so ein bisschen nachholen, zumindest von ein paar wenigen Sachen. 





Eins meiner Highlights war auf jeden Fall dieser Ring mit Edelsteinfassung, von dem ich im Mai schon mal ein crappy Handyfoto bei Facebook gepostet hatte.
Wir haben im Vorfeld oft und viele kleine Zargenfassungen für Edelsteine geübt und konnten dann unser Wissen endlich in einem Ring umsetzen.
Hier seht ihr mal wie so eine eckige Zargenfassung in der Entstehung aussieht:





Für den Ring sollten wir uns einen Stein kaufen, in meinem Fall einen synthetischen Rubin und für den Stein dann eine Zarge bauen. An die Zarge wurde dann ein gerundeter Draht angelötet und der Stein gefasst. 
Wow, wenn ich das so schreibe klingt das so einfach, aber es war echt viel Arbeit und nervenaufreibend da auch der Stein in die Fassung passen musste xD
Als Metall habe ich mich für Kupfer entschieden, dass ich später noch geschwärzt habe. Ich mag ihn echt gerne, auch wenn er nicht meinem Stil entspricht, aber am Anfang kann man halt noch nicht so loslegen wie man gerne möchte und muss sich an die Vorgaben halten :D



15. Mai 2016

6 mal 10€ Gutscheine von Etsy zu gewinnen!

Hier könnt ihr 6 mal 10€ Gutscheine von Etsy gewinnen! BAM!!!

Zur Zeit gibt es bei Etsy eine Aktion, die deutsche Etsy Shops fördert und ich wurde als einer von diesen Shops auserwählt bei dieser Aktion mitzumachen und darf euch nun wundertastische Gutscheine verteilen!
Die einzige Bedingung ist, dass ihr zuvor noch nichts bei Etsy bestellt habt und in Deutschland wohnt. Ist das der Fall dann könnt ihr jetzt an meinem kleinen Gewinnspiel mitmachen. 
„smile“-Emotico
Und so funktionierts:

-meine Facebookseite liken (sofern ihr das nicht schon gemacht habt) -> Hier!
-diesen Beitrag liken UND teilen -> Hier!

Falls ihr nicht bei Facebook seid und es auch nicht vorhabt, könnt ihr mir hier auch einen netten Kommentar da lassen und nehmt so am Gewinnspiel teil.

Das wäre schon so ziemlich alles und mit ein bisschen Glück gewinnt ihr einen 10€ Gutschein, den ihr dann bei Etsy auf den Kopf hauen könnt!
„smile“-Emoticon
Wenn ihr den Community Geist von Etsy selbst noch ein wenig unterstützen wollt, könnt ihr dann gerne unter ‪#‎UnserEtsy‬ über diese Aktion, euren Kauf, eure Funde, eure Lieblingsshops oder sonst was, was ihr dringend loswerden wollt, berichten.


Diese Aktion endet am 21.05.16 Punkt 23.59 Uhr, dann sag ich euch so schnell wie es geht, wer gewonnen hat.
Also hopp hopp, legt los und ganz viel Glück euch allen!



„smile“-Emoticon

2. März 2016

Vanille und Schoko Eiscreme



Ok, liebe Redbubble Menschen, dass hat wohl nicht so ganz geklappt mit dem Start der deutschen Webseite zum 01. März!? Aber laut der Instagram Seite von Redbubble dürfte es diesen Freitag dann endlich soweit sein. 

MACHT ES NICHT SO SPANNEND!!! xD
Bis dahin zeig ich euch nochmal ein neues Design von mir. Naja ok, so ganz "neu" ist es vlt. nicht, ich habe ja schon ein paar dieser Art im Shop, aber ihr habt nach einer Vanille und Schoko Variante gefragt und jetzt bekommt ihr verdammt nochmal Vanille und Schokoladen Eis! :D
Es lohnt sich also auch mal bei mir nachzufragen falls ihr Sonderwünsche habt ;) 
Hoffen wir mal, dass es diese Woche noch klappt mit der deutschen Webseite.

22. Februar 2016

Ringe aus Kupfer mit Bergkristall


Ihr erinnert euch ja sicherlich noch an meine zwei Ringe vom letzten Mal, falls nicht, könnt ihr euer Gedächtnis hier noch einmal auffrischen. Ich habe mal wieder mein Lötwerkzeug mit nachhause genommen und etwas herumexperimentiert. Am Ende hatte ich fünf neue Ringe :D
Ich habe mir noch ein paar von den einfachen gemacht, die ihr links seht und einen Ring mit Stein, auf dem Bild ganz rechts. Ich hab hier noch so ein kleines Sammelsurium an verschiedenen Steinen und hab mir dieses Stück Bergkristall für den Anfang mal ausgesucht. Für den Ring habe ich Kupferdraht flach geschmiedet und extra noch so ein paar Macken rein gehauen, dann zu einem Ring gelötet und die Fassung für den Stein ebenso drauf gelötet und den Stein eingefasst. Ich bin ganz zufrieden für den ersten Versuch, obwohl die Fassung noch etwas besser sitzen könnte, aber nächstes Mal dann ;)
Ich mag Bergkristalle übrigens sehr gerne - sie stehen für Mut, Weisheit und Klarheit, außerdem soll der Stein eine beruhigende Wirkung haben, was ja grundsätzlich nie verkehrt ist. Hätte ich heute gut auf dem Weg nachhause gebrauchen können, der von verspäteten Zügen gezeichnet war, vlt. wäre ich dann ruhiger geblieben! xD
Kupferschmuck gefällt mir immer besser und auch die Verarbeitung ist echt angenehm, werde da bestimmt noch ein paar mehr Sachen in nächster Zeit machen. Hier unten seht ihr den Ring nochmal im Detail und meinen sperrlich, zum schmieden eingerichteter, Arbeitstisch. Ich brauch unbedingt einen Goldschmiedetisch für Zuhause, denn wenn ich an einem normalen Arbeitstisch arbeiten will, muss ich auf einem Hocker sitzen, damit ich die richtige Arbeitshöhe habe xD Ich spar dann mal! :D





Redbubble in Deutschland


Dinge passieren!
Letzte Woche hatte ich einen Brief- also einen richtigen, echten, physikalischen, altmodischen Brief, von Redbubble in der Post. Und das zum aller ersten Mal! Meine Verwirrung wurde nur von meiner Freude übertroffen als ich den Brief geöffnet habe, denn Redbubble öffnet seine Tore jetzt noch weiter für die deutsche Kundschaft! 
Soll heißen, dass es bald eine deutsche Redbubble Webseite geben wird!
Ich musste auch erst einmal auf der offiziellen Seite nachlesen ob das wirklich heißt, was es heißt - und ja, das heißt es!
Ab dem 1. März geht die deutsche Seite an den Start und was noch toller ist - produziert und verschickt werden alle Artikel für uns Europäer jetzt in England. Das bedeutet, wesentlich kürzere Versandwege und man muss tatsächlich keine Angst mehr haben, dass doch mal etwas beim Zoll hängen bleibt! Wie geil ist das bitte?! 
Und soweit es sich auf Redbubble liest, wird sich an den Produkten auch nichts ändern, also alles wie gehabt nur auf deutsch und mit schnellerem Versand und irgendwie besser! :)
Also ich freue mich riesig und kann es kaum abwarten!
Schaut mal wieder bei mir rein oder seht euch generell mal ein bisschen auf Redbubble um, es gibt wirklich schöne Designs von vielen tollen Künstlern.

29. Januar 2016

Endlich wieder Schmuck!



Mein liebstes Thema, aber zugleich war es auch in letzter Zeit ziemlich still bei mir geworden was das angeht. Die Warheit ist, ich habe zur Zeit einfach nicht wirklich bock etwas neues aus Fimo zu machen, weil ich endlich, endlich, endlich auch was aus Metall in meinem Shop verkaufen will. Soweit bin ich leider noch nicht, aber endlich wurde es in der Schule mal interessanter und wir konnten mit dem Löten anfangen. Da ich in der Schule nicht viel Zeit habe für eigene Projekte, habe ich mir letzte Woche mein Lötzeug mit nachhause genommen um ein bisschen rumzukokeln. Ich hatte mir vor Wochen mal so einen kleinen Gasbrenner für Creme Brulee gekauft und es ging damit tatsächlich ganz gut :D leider war die Kartusche schnell leer, aber ich habe mir schon einen größeren Gasbrenner mittlerweile besorgt, mit größeren und wechselbaren Kartuschen und mehr POWER! Yay! 
Naja auf jeden Fall kam bei meiner Kokelaktion mit dem Creme Brulee Gerät dieser Runenring raus und auch wenn er noch scheiße gelötet ist,  finde ich ihn total geil :D
Das tolle ist, dass er aus kupfer besteht, welches wiederum aus alten Kabeln stammt und ich finde so schwarz oxidiert sieht es richtig schnieke aus :) Den dünnen Ring daneben habe ich auch aus Kupferdraht gemacht, wollte mir noch ein paar mehr von diesen einfachen dünnen Ringen machen, aber leider war dann das Gas alle :D
Muss ich dringend nachholen und vlt. mach ich noch ein paar mehr Runen Ringe :) 
Den Ring stelle ich übrigens nicht in meinen Shop, da ich noch ewig dafür brauche und er noch nicht gut genug dafür aussieht. Ich probier und bastel aber weiter rum bis zur Perfektion :)

Hier unten hab ich euch übrigens mal meine ersten Lötversuche hochgeladen, einfach Drähte und Bleche zusammengelötet um zu sehen was dabei raus kommt, ich finde es sieht sogar gerade weil es so schäbig ist, irgendwie wieder gut aus! :D war gut um mal zu sehen was so geht. Ich hoffe es wird jetzt kontinuierlich besser, aber ich merke schon wie die Perfektion mich mitreißt! xD



8. Januar 2016

Neues Jahr neues Design




Aloha an diesem sonnigen 8. Januar! Ich hoffe ihr seid gut in das neue Jahr gestartet und hattet nur einen minimalen Kater - nicht so wie ich, ich war nämlich von 5 Uhr morgens bis 10 Uhr damit beschäftigt mir die Silvesternacht samt Essen und alkoholischen Getränken nochmal durch den Kopf gehen zu lassen und das oft...sehr, sehr oft! 
Naja, ich hoffe euch ist das erspart geblieben, ich kann auch wieder lachen und der sonnige Tag heute ist mehr als genug Entschädigung dafür.
Wo wir grade schon so beschwingt von dem sonnigen Wetter und damit ersten aufkeimenden Frühlingsgefühlen sprechen, möchte ich euch mein neues T-Shirt Design vorstellen, was so ganz besonders zu dieser unendlichen Beschwingtheit passt. Ja genau, was würde da nicht besser passen als ein Edgar Allan Poe Design?! xD Naja mehr oder weniger, ich liebe die Geschichten von Eddy deshalb kriegt ihr es jetzt. So. 
Ich finde es kommt so geil auf Tassen, Turnbeuteln, Smartphonehüllen, Bettwäsche und co., dass ich es euch einfach nicht vorenthalten kann und auch nicht möchte, also hier!!! nehmt es schon! 

Lasst mich jetzt - ich muss sparen, damit ich bei mir selbst einkaufen kann! 

Hier noch ein bisschen Bettwäsche, in der ihr sicherlich gut schlafen werdet ;)



30. Dezember 2015

Letzter Post für 2015



Verehrte Leserinnen, verehrte Leser, der letzte Post für 2015...dö dö dümmm.

Zum Jahresabschluss gibt es noch ein, wie mir scheint sehr passendes Designs zum Jahreswechsel.
Ich liebe ja die alten point-and-klick Spieleklassiker, wie Monkey Island, Simon the Sorcerer, Sam und Max und natürlich Day of the Tentacle.
Als ich vor ein paar Wochen an diesem lila Strudel Design gearbeitet habe, musste ich an diesen Zeit Strudel von Day of the Tentacle denken und hatte voll bock daraus ein Design zu machen, ja und was soll ich sagen hier ist es :D

Und alle welche es nicht wissen und es interessiert, um nochmal auf den Zusammenhang zwischen diesem Design und dem Jahreswechsel zurück zu kommen, die drei - Laverne, Bernard und Hoagie, werden durch eine fehlerhafte Zeitmaschine in der Zeit getrennt. Laverne landet in der Zukunft, Bernard wieder in der Gegenwart und Hoagie in der Vergangenheit. Von diesen verschieden Zeiten aus muss man dann das lilane Tentakel daran hindern die Weltherrschaft zu übernehmen :D
Ok, ok, so richtig passend zum Jahreswechsel ist es nicht, aber es hat immerhin etwas mit Zeit zutun :P
Hat sehr viel Spaß gemacht daran zu arbeiten und es war teilweise nicht leicht aus den bunten Pixeln etwas nicht verpixeltes zu interpretieren.

Gibt es natürlich jetzt bei Redbubble und macht sich echt gut auf dem anderen Kram neben T-Shirts - ich glaube ich muss demnächst mal wieder was bestellen :D 

Schaut einfach mal rein, lohnt sich, das Spiel kann ich übrigens auch wärmstens empfehlen.

Da das hier ja der groß angekündigte letzte Post für dieses Jahr ist, lasst es krachen, hören uns nächstes Jahr! ;)

Hier seht ihr Bernard nochmal im Detail